Freitag 4.6.2021 Wir entdecken neue Plätze

Nun bin ich schon 6x die Mittelmeerküste entlang gefahren und es gibt immer noch Neues zu entdecken. Den Platz kannten wir schon haben aber noch nie hier oben auf dem Plateau gestanden…ich liebe es so sehr😍 (sagte ich sicher schon ein paar mal)

Sonne und Wolken kämpfen moch am Morgen
Die Sonne gewinnt💪

Wir machen noch einen schönen Spatziergang und dann gehts weiter zu einem Platz den ich noch nicht kenne. Mal was Neues und ich freue mich drauf.

Einfach super hier
Breite Sandstrände
mit schattenspendenden Büschen

Ich bin einfach nur begeistert. Es ist der Ort des weißen Oleanders,der blüht hier überall,wirklich überall. Ich liebe das Unterwegs sein so sehr und die immer neuen Eindrücke. Wir kommen auch gleich mit unseren Nachbarn ins Gespräch und tauschen Erfahrungen aus so lernt man immer was dazu.

Eigentlich wollten wir am nächsten Tag weiter ,entscheiden uns aber zu bleiben und das war richtig. Wir hatten noch einen tollen sonnigen Tag diesem schönen Platz.

und Max den kleinen Süsswasser Tümpel

Die andere Seite des Paradieses sieht so aus. Ca. 1km weiter Hotelburgen oder Mietshäuser…ich weiss es nicht…alles leer,keine Menschenseele unterwegs… tod. Das macht mich irgendwie traurig,es wirkt alles so unreal. Wie kann es sein,dass so viel Wohnraum leer steht und das direkt am Meer???

Ich fühle mich wie in einer Geisterstadt

Die Nacht war um die 20° und ich traue mich wieder mit offener Schiebetür zu schlafen. Mit der Zeit wird die Angst immer weniger und ich hatte noch nirgends ein mulmiges Gefühl. Einfach dem Leben vertrauen😊 …wird schon alles gut gehn.

Heute gehts weiter…

erstmal durch Reisfelder

Fast 300km wollen wir fahren. Man…das bin ich gar nicht mehr gewohnt. Mir ist immer so schnell sooo langweilig und ich nerve Freunde mit Sprachnachrichten und Anrufen🤦‍♀️

Angekommen am Ebre-Delta. Wieder ein neuer Platz und so schön.

Wir stehen keine 10m vom Wasser entfernt
Man fällt sozusagen an den Strand

Auf meinem Spaziergang finde ich ein Riesen Schneckenhaus…

Ich freue mich wieder auf die laue Nacht und hoffe wir können hier stehen bleiben ,da die Polizei mittlerweile schon 5x hier vobei gefahren ist. Na vielleicht passen sie ja nur gut auf uns auf😜

Gute Nacht🌠

Montag 1.6.2021 Es geht weiter nach Norden

Nach fast 6 Wochen verlassen wir nun unser „Dorf“.

zu Hause auf Zeit
Der letzte Abend mit Freunden und einem wundervollen Sonnenuntergang

Es war ein richtig warmer Abend mit 20°C, nun ist es Sommer hier. Ich sitze bei Wein und Musik am Strand ,schaue in den Sonnenuntergang, höre den Wellen zu und bin so unglaublich dankbar,dass ich dieses Leben führen darf. Und dann kommen auch schon die Zweifel…habe ich alles wirklich bewusst genossen,habe ich es manchmal als ganz normal angesehn,war ich mir immer bewusst ,dass es etwas ganz besonderes ist? Ja, ich habe diese fast 7 Monate so genossen wie es mir zum jetzigen Zeitpunkt möglich war. Alles nutzt sich mit der Zeit ab auch der schönste Platz am Strand,die Sonne und die grenzenlose Freiheit. Das ist nun mal so.

einfach nur schön😍

Trotz Lagerkoller ( ich habe das Auto 1x bewegt in den 6 Wochen) fällt mir der Abschied von den vielen lieb gewonnenen Menschen schwer. Aber wir werden uns alle wieder treffen, irgendwo unterwegs🙏😊

Wir fahren nochmal den Kühlschrank auffüllen und ich muß mit Max zu Tierarzt Er hat eine kahle ,nässende Stelle am Hals.

Stelle säubern,Creme und Antibiotika 57€ …okay

Dann gehts nun wirklich weiter 150km nach Norden und der Himmel weint🌧

passend zu meiner Gefühlslage

Unser Ziel ist Santa Pola,ich muss noch was in der Apotheke holen ind fühle mich gleich wie im Orient…echt irre.

Bei Sonnenschein sicher noch viiiel schöner

Noch so langem stehen muss ich mich auch erst mal wieder an’s reisen gewöhnen. Da sind 150 km schon eine echte Herausforderung.😜 Aber es ist wieder schön an einem neuen Ort aufzuwachen und die Routinen werden mal etwas durcheinander gebracht.

Da sah es noch nach einem schönen Tag aus…
3h später nicht mehr.

Also schnell zurück zum Bus und mein Rad verstauen bevor es regnet. Muss es ja aufs Bett legen,dass ist im nassen Zustand nicht so lustig. Hab es gerade noch geschafft,bevor das Gewitter los ging.

Was macht man wenn es regnet…natürlich weiter fahren.

Da fährt der Bulli😊 hoffentlich noch lange
Nein wir sind nicht in Manhattan gelandet sondern in Benidorm

Nicht so naturnah hier aber zum einkaufen top,alles an einem Ort .

Und ich freue mich im Baumarkt auf eine richtige Toilette.🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️

Sogar mit warmen Wasser aus dem Hahn

So jetzt raus aus Manhattan 😜 in die Natur.

Nach Regen kommt Sonne und ein schönes Plätzchen😍

Sonntag 10.5.2021 der Sommer ist da…

Nun muss ich die Zeit 3 Wochen zurück drehen. Wir fuhren wieder ein Stück weiter zur „Platte“. Nennt sich wohl so weil man auf einem großen Plateau steht,welches ins Meer ragt. Ist auch für mich ein neuer Platz. Es ist nicht viel los dafür pfeifft uns der Wind hier oben ganz schön um die Ohren.

…aber die Aussicht wieder mal mega schön

Ein kleiner Weg führt zu einer wunderschönen Bucht.

So ,jetzt ist der Uploadspeicher definitiv voll. Kann kein Video mehr hochladen.😬😬😬

Wir sind jetzt seit fast 3 Wochen wieder auf unserem 2ten „zu Hause Platz“ wo wir Weihnachten und Silvester verbracht haben.

Immer wieder schön herzukommen 😊

Das Wetter ist nach Startschwierigkeiten und 2 Tagen barfuß nur durch Matsch laufen

Das braucht kein Mensch…

jetzt Bombe (eigentlich schon zu heiß) Von hier aus gehts dann zielgerichtet Richtung Deutschland🙄

Was ’ne Hitze

Mag mir gar nicht vorstellen wie es im Hochsommer ist😨😱 Aber da bin ich ja im „kühlen“ Deutschland.😜

Ich hoffe ,dass ich eine Möglichkeit finden werde um den Block weiter zu schreiben.

Danke 🙏für eure Feedbacks. Würde mich freuen wenn ihr auch weiterhin mal hier reinschaut.😊 Ich hoffe ich konnte euch ein bisschen auf meiner Reise ,die nun schon bald 6 Monate dauert, mitnehmen. LG Bärbel 😎😘

Dienstag 27.4.2021 Ich lebe noch…

Nun mal wieder ein Lebenzzeichen von mir. Habe derzeit ein Problem mit meinem WordPress Account. Mein Speicherplatz zum hochladen ist fast voll und ich habe keine Ahnung ob und wie man das upgraden kann.🙁 So kann ich noch ein bisschen schreiben aber für Fotos ist kein Platz.

Wir sind nicht sehr weit gekommen in der letzten Woche. Haben Regen und Schlamm überstanden und jetzt brüten wir in der spanischen Sonne☀️😎

Ich hoffe ich bekomme das irgendwie geregelt ,dann gibt es wieder ausführliches Gescheibsel😁

Samstag 17.4.2021 Unsere Welt ist wieder in Ordnung

…am nächsten Morgen scheint nämlich die Sonne😎

Ein paar Pfützen gibts noch
Und so ein „Kiesvorgarten“ ist schon genial
damit Max und Frauchen nicht ganz soviel Dreck rein schleppen😜

Sauber machen hat keinen Sinn,man muß ja immer mit Schuhen rein weil draußen lassen is nich wegen Regen und von den 4 Hundefüßen wollen wir gar nicht reden.

Da eh alles schon dreckig war,dachte ich mir ich sau jetzt auch noch die Küche ein und backe einen Kuchen in der Pfanne. Die Pfanne war perfekt(dachte ich zumindest),da sie einen ganz dicken Boden hat. Habe ich übrigens am lost Place gefunden. Äpfel rein Teig drüber und bei kleiner Flamme backen.

Soweit, sogut

Ich hatte mich sooo auf den Kuchen gefreut😊…

…das Ergebnis sah dann so aus 😱

Sagen wir mal so…es lag sicher an der Pfanne. Der Geschmack war gut ,die Konsistenz erinnert mich an Hefeklöse😂. Es war einen Versuch wert und bei dem Regen hatte ich ja eh Langeweile .

Bei Sonnenschein kommt man nicht auf so eine doofe Idee sondern lungert am Strand rum.

Das klappt mittlerweile sehr gut😎

Heute ist Samstag und wir wollen auf den Markt in Aguilas. Der ist mal richtig voll.

Wir kaufen Obst(3kg Orangen 1€) Gemüse,Gewürze, Honig alles viel günstiger als im Supermarkt. Wieder etwas gelernt für die Zukunft. Das werde ich jetzt öfter machen,hab doch ein Radl dabei.

Ein Wühltisch mit Secondhand Klamotten hats mir angetan…jedes Teil 1€

Die Hose durfte mit

Nun ist unsere Karawane ein Stück weiter gezogen und wir stehn hier ganz alleine. Ich denke viele Überwinterer sind schon wieder zurück nach Hause gefahren. Diesen Gedanken vesuche ich täglich neu zu verdrängen. Mal erfolgeich ,mal weniger😁

Donnerstag 15.4.2021 Hoch und runter

Am nächsten Tag parken wir um auf das obere Plateau, da ist es ja viel schöner. Man hat einen herrlichen Blick auf beide Buchten. Warum sollen wir unten im Loch stehen.

Ich bin begeistert…

…und glaube ich habe den besten Platz der ganzen Bucht. So könnte ich jeden morgen aufwachen…😍

…leider hatte ich diesen Ausblick nur einmal 😬

Es ist super Wetter und wir genießen unseren tollen Platz bei strahlendem Sonnenschein☀️😎

Ein wirklich schöner Sonntag…
…bis zum frühen Abend

Dann bekamen wir wieder Besuch.

Diesmal die Polizei von Murcia

Die schickte uns wieder auf den unteren Parkplatz (das Loch). Das wäre Andalusien und da könnten wir stehn,da wären sie nicht zuständig. Was für ein Spielchen… also fahren alle von oben wieder nach unten.

Ein letztes mal auf’m Berg zum Sonnenuntergang

Langsam haben wir genug vom umparken und wollen am nächsten Tag ein Stück weiter. Erst Gas tanken ,Auto wenigstens ein bisschen abspritzen und einkaufen.

Es sind nur 15km zu einer Bucht wo ich noch nicht war. Ich habe mir gleich ein kuschliges Plätzchen ausgesucht.

Mir gefällts

Nach und nach trudeln hier alle ein. Mittlerweile sind wir nämlich zu Sechst unterwegs mit 4 Autos.

Jippie es gibt was Neues zu entdecken. Und sofort rauf auf den höchsten Berg.

Es ist schön mal wieder mit ein paar Leuten zusammen zu sein. Allerdings kommt man nun zu gar nix mehr weil man den ganzen Tag am babbeln ist.

Die Männer kochen,wir liegen in der Sonne und abends gibts für alle Gulasch und natürlich Vino…das macht Spaß😁

Wir haben das beste Leben,da sind wir uns alle einig
Hmmm,lecker👍

Es war ein sehr schöner Abend,bevor es dann heute morgen so aussah…

Bäääh

Die Schlechtwetterfront wollen wir jetzt hier aussitzen,da es hier hoffentlich nicht ganz so schlammig wird. Wir werden sehn…

Freitag 7.4.2021 Andalusien ade

Ich habe die Pilze überlebt und der Blog geht weiter (ob ihr wollt oder nicht)😂

mit einem wunderschönen Morgen😍

Da hat mir doch tatsächlich jemand ein Ostergeschenk gemacht und einen 5€ Schein verloren. Osternest gefunden…mitten im Palmental😊

Es ist Ostersonntag, ich stürze mich ins Getümmel und drehe mal eine Runde durch’s Dorf. Alle Restaurants sind geöffnet und es herrscht ein reges treiben in dem kleinen Dorf.

Sieht nicht so viel aus aber ansonsten ist hier tote Hose
Noch keine Gäste…2h später war alles voll

Wir hatten so ruhige und chillige Ostern bei bestem Wetter ☀️an unserem lost Place. Das hätte ich mir nicht träumen lassen.

Danke für diesen schönen Ort🙏
Man hat ja nix zu tun😁

Wir fühlen uns immer heimischer und frühstücken mal auf der Terasse…kommt richtig gut👍

so könnte es ewig weiter gehn😍😎

Es ist Ostermontag, den es hier als Feiertag nicht gibt und von heute auf morgen ist das Dorf wieder leer.

Kein Wohnmobil oder Auto mehr zu sehn
Selbst den Strand haben wir für uns alleine
Da kann man schon mal bissl Fotoshooting machen😜

It’s time to say goodbye 😥 Wieder Abschied nehmen und wieder will ich nicht weg.                Ich möchte ja reisen aber manchmal auch bleiben. Immer hin und hergerissen zu sein. Das ist das Problem ( Achtung! wieder jammern auf hohem Niveau) wenn man frei entscheiden kann und einem alle Möglichkeiten offen stehn.

Es geht weiter die Küstenstrasse entlang nach Mojacar und dann nach Aguilas an die Palmenbucht. 

Hier treffe ich Freunde wieder,die ich unterwegs kennengelernt habe. Das ist immer wieder schön.😊

Das Wetter ist supi ,leider nicht mehr lange,also nochmal Sonne☀️ genießen. (Als ob wir nicht schon genug davon hatten)

Alle die hier stehn freuen sich auf Mittwoch morgen,da kommt die deutsche Bäckerin, das Highlight der Woche.

Der Tag naja und der morgige, ist gerettet

Deutscher Kuchen,der Balsam für die Seele bei diesem Wetter.

das war nicht bestellt😬

Morgens lief schon einer vom Naturschutz rum und hat unsere Nummernschilder fotografiert…das verheißt nichts Gutes. Natürlich kam am abend die Polizei…

immer wenn das Essen fertig ist😬

…und alle bekamen einen Zettel. Die sind ja auch clever,da müssen sie sich nicht mit den Ausländern behängen.

Immerhin in 4 Sprachen.

Also Standortwechsel, diesmal war’s easy. Wir fahren einfach 500m weiter in die Nachbarbucht,dass ist nämlich eine andere Provinz…andere Provinz,andere Polizisten ,andere Regierung andere Gesetze. 😁 (Wie in Deutschland😂) Jetzt ist die eine Bucht leer und die andere voll. Schaun wir mal wie lange sie uns hier dulden.

Treffpunkt der „Füchtlinge“😜

Freitag 2.4.2021 Ostern am lost Place

Wie schon befürchtet sieht es Karfreitag so aus am Strand … ich hab’s befürchtet.

Blick von unserem neuen“Domizil“…

… ein geschlossenes und nicht mehr bewirtschaftetes Restaurant oberhalb vom Strand… ein lost Place.

Da hier keiner ist haben wir uns mal ganz frech hingestellt und besetzen jetzt dieses Grundstück😁

Den Katamaran als Sichtschutz

Abendsonne genießen auf unserer Terrasse.

Es ist so schön hier oben

Ich verstehe nicht wie man einen so tollen Ort so verkommen lassen kann❓❓❓

Irgendwie kamen gestern abend noch ein paar Leute ,die hier überall rumgelaufen sind. Es hat sich allerdings keiner an uns gestört,so war es schon mal nicht der Grundstücksbesitzer😝

Wir hatten eine ruhige Nacht,wenn man vom Wind ab sieht.Wettertechnisch sah es heute morgen gar nicht toll aus aber 10.00 Uhr prasselte die Sonne, so dass ich heilfroh über jede Windböe war,die ich die letzten Tage noch verfucht habe.

Ich will 2km durch das Palmental über den Berg zur nächsten Bucht. Die Bucht war Schei… aber der Weg dorthin ganz toll und was für’s Abendessen habe ich auch noch gefunden. Also los…

😍

Wieder zu Hause kamen doch tatsächlich eine ganze Gruppe Spanier und machten auf unserer Terasse ein Picknick…das geht ja gar nicht.😜

Heute gabs Nudeln mit meinen frisch gesammelten Pilzen

Ich hoffe es sind Maronen…zumindest sehen sie so aus
lecker war’s

Und wenn ich nicht an Pilzvergiftung sterbe ,gehts die Tage weiter mit dem Blog😂

Schöne Ostern😎🐣

Donnerstag 1.4.2021 Kontrastprogramm zurück ans Meer

Ich hänge schon wieder ein paar Tage hinterher mit schreiben. Weiss auch nicht wo die Zeit hin ist.

Also…wir fahren wieder Richtung Almeria ans Meer und machen einen Zwischenstopp in einem kleinen Bergdorf. Es ist eine Oase in der Wüste. Sehr schön da oben.

Wenn auch sehr eng

Wir finden trotz Marktständen in den eh schon engen Gassen und den vielen Ausflüglern einen schönen Platz mit Ausbick zum Kaffee trinken.

Eigentlich wollten wir in diesem Tal übernachten aber da ging es eine arg steile Schotterpiste runter ,die ich ja auch wieder hoch müsste🙁

Nein da will ich dann doch nicht runter

Wir fahren nach Almeria an einen Platz der mir so gar nicht gefällt. Hier stürmt es wie sau,so dass ich nicht mal die Tür auf lassen kann und es ist kühler als in der Wüste. Was für ein Kontast nach 5 Tagen absoluter Ruhe und Natur auf einen Stadtparkplatz.

Es geht halt nicht immer schön

Aber der Strand ist der Hammer…so viel Müll habe ich an noch keinem Strand gesehn.

was eine Sauerei😬

Es stürmt weiter wie verrückt ,so dass ich das Gefühl habe auf einem Boot zu sein weil der Bus so schaukelt. Das Gute hier(ja es hat auch etwas Gutes)…man ist mit dem Radel gleich in der Stadt.

Ich muss Tabak kaufen(gibts hier nur in Tabakläden) ein paar Kleinigkeiten aus dem Supermarkt und eine Handyhalterung fürs Fahrrad. Alles bekommen…

…und das 1. Mal gestürzt😠

Am nächsten Tag müssen wir doch mit den Autos los zum Wäsche waschen. Wird mal wieder Zeit nach 6 Wochen. Der Waschsalon liegt direkt an der Promenade und ich ergattere sogar noch einen Parkplatz…gratis.

Zwei Maschinen Wäsche sind gewaschen und getrocknet

Wir wollen weiter aber wohin??? Die Spanier haben schon Ferien und Ostern steht vor der Tür…die Strände werden voll und die Coronamaßnahmen auch hier wahrscheinlich strenger.😷

Auf dem Weg liegt la Isletta ,was ich auf dem Hinweg schon sehr schön fand. Schauen wir mal wie es dort zur Zeit ausschaut.

Noch ist es ruhig,was sich aber am nächsten Tag schon ändern sollte

Dienstag .30.3.2021 Im Nirgendwo

Ich habe es geschafft ein Video zu machen. 💪

Viel Spass

Nach der ersten Nacht auf einem riesen Parkplatz ,wo wir ganz alleine standen, fahren wir die Filmkulissen ab. An der ersten kommen wir neben dem verschlossenen Tor vorbei und finden einen „lost Place“, eine zerfallene Westernstadt. Der Galgen war noch sehr gut erhalten und musste natürlich getestet werden…wenn man schon mal die Möglichkeit hat😁

Passt😂

War schon ein bisschen abenteuerlich dort.

Ein paar km weiter war Mini Hollywood. Und auch hier sind wir (dank Corona) wieder alleine.         Diese Filmkulisse war allerdings besser gesichert,man kam nicht rein,kein Schlupfloch nix.            Dann erkunden wir halt die Umgebung mit dem Fahrrad… hab ja jetzt eins.

Die Radtour war für mich eher eine Schiebetour.(Es ist halt kein Mountenbike sondern etwas um durch die Stadt zu gondeln)       Trotzdem habe ich wieder richtig Spaß am Rad fahren und genieße diese faszinierende Landschaft. Im nachhinein hat mir diese Ecke  landschaftlich am besten gefallen. 😍

Die Wüste ändert sich und unser nächster Stopp ist im Nirgendwo …in einem ausgetrockneten Flußbett. Noch nie habe ich so eine Ruhe erlebt und noch nie habe ich besser geschlafen 😴

Mein Vorgarten

Ich habe herausgefunden,dass genau hier eine Szene von „The Games of Thrones “ gedreht wurde.

Da unten

Die nächste Filmkulisse ist Fort Bravo und nur 3km vom „Nirgendwo“ entfernt. Also wieder auf’s Radl und los.

Mit 6 Gängen hab ich keine Chance

Endlich oben angekommen wurden wir gleich unfreundich weggeschickt und fotografieren sollten wir auch nicht. Ich nehme an es wurde gerade gedreht.

Vielleicht gibt es ja einen anderen Weg ??? Natürlich über den Berg direkt vor unserer Haustür😜

Da müssen wir hoch und dann können wir von oben auf Fort Bravo schauen

Gesagt …getan…

Ich nehme die nicht so steile Rute
Was für ein Panorama

Und da ist auch die Filmkulisse…geschafft 😊

Heute ist Sonntag ,da ist nix los

Es war eine wunderbare Zeit hier und es gibt noch so viel zu entdecken…ich komme auf jeden Fall wieder.

Adios…
…Wüste